Rehabilitationssport


in vom Behindertensportverband zertifizierten
Kursen bei:
a) Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates,
b) Erkrankungen innerer Organe,
c) psychischen Erkrankungen.
Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kursgebühren
für 50 Übungseinheiten in 18 Monaten (Regelfall)
oder 120 Übungseinheiten in 36 Monaten (Sonderfall).
Eine ärztliche Verordnung ist erforderlich.

Ziele des Rehabilitationssports

Gesundheits-Aspekte

Funktionelle Einschränkungen beheben.
Herz-Kreislauffunktion verbessern.
Haltung und Koordination trainieren.
Immunsystem stärken.
Körperliches Wohlbefinden verbessern.
Körperwahrnehmung verbessern.
Entspannungsfähigkeit und Atemtechnik verbessern.

Psychosoziale Aspekte

Krankheitsbedingter Vereinsamung entgegenwirken.
Krankheiten durch Erfahrungsaustausch verarbeiten.
Neues Selbstvertrauen gewinnen.
Positives Erleben der eigenen Körperlichkeit.
Hilfe zur Selbsthilfe.
Alltag und Freizeit aktiv gestalten.

Geselligkeits-Aspekte

Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen.
Spaß und Freude entfalten.
Erfahrungen austauschen.
Gemeinsame Unternehmungen.

Impressum